Aquarium einrichten

Wir möchten dir hier Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, wie du dir dein neues Aquarium einrichten kannst.

Du willst dir ein neues Aquarium einrichten?

Als erstes musst du dir natürlich im klaren sein wie viel Platz zur Verfügung steht, welche Aquariumbewohner du halten möchtest und wie Hoch das vorhandene Budget ist. Des weiteren muss natürlich klar sein, das auch Fische „Dreck“ machen und Pflege brauchen, dazu aber später mehr.

Das Aquarium wird als Hobby und Ruhepol immer beliebter. Nach einem stressigen Arbeitstag den Sessel schnappen, vor das Aquarium stellen, sich setzen und einfach mal die Fische beobachten kann Wunder wirken. Sie sind pflegeleicht, im Vergleich zu vielen anderen Haustieren kostengünstig und das Aquarium ist individuell gestaltbar.

Allerdings gibt es auch einiges für ein gesundes und funktionierendes Aquarium einiges zu beachten. Fische und alle anderen Aquariumbewohner sind Lebewesen!

 

 

Hier ein paar Tipps zum Thema Aquarium einrichten

aquarium

 

Welche Tiere Leben im Aquarium?

  • Süßwasserzierfische
  • Wirbellose Tiere wie Schnecken, Krebse, Garnelen und Krabben
  • Amphibien wie Frösche und Lurche

 

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Was gibt es beim Aquarium einrichten zu beachten?

Vor dem Kauf sollte gut überlegt sein, wo das Aquarium seinen Platz findet. Direkte Sonnenstrahlen können die Wassertemperatur beeinflussen und den Algenwuchs beschleunigen, daher bietet sich ein Platz direkt am oder unterm Fenster nicht an. Auch Lärm kann dem Biotop schaden, das Aquarium nicht in die Nähe des Fernsehers oder der Lautsprecher stellen. Außerdem sollte man beachten das ein gefülltes Aquarium nicht gerade leicht ist, also sollte man sichergehen das der Fußboden diesem Gewicht stand hält. Eine Steckdose in der Nähe für Licht und Pumpe ist Voraussetzung. Für Einsteiger wird empfohlen ein nicht allzu kleines Aquarium zu wählen. In Aquarien ab 100 Liter lassen sich die Werte wie Wassertemperatur, Nitritspiegel, Sauerstoffgehalt und pH-Wert besser kontrollieren und regeln als in kleineren. 

Aquarium kaufen, hier klicken für unsere Empfehlungen (Komplettsets)

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Welchen Fisch ins Aquarium setzen?

Es gibt unzählige Fischarten die im Aquarium gehalten werden können, hier nochmal der Link zur Übersicht der Süßwasserzierfische. Für Anfänger ist es meist schwierig sich den richtigen Fisch herauszusuchen. Einige Fische sind eher für Fortgeschrittene geeignet da diese besondere Aufmerksamkeit und Pflege brauchen.

Beliebte Anfängerfische sind unter anderem:

 

Fische für richtige Profis sind dann solche:

Hier findest du einen kleinen Test wie du herausfinden kannst welcher Fisch zu Dir passt. 😉

 

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Wie viele Fische?

Bei zu vielen Fischen kann das biologische Gleichgewicht gestört werden. Manche Aquairenbewohner benötigen Aufgrund ihres Bewegungsdranges mehr Platz als andere. Bitte unbedingt Informationen über die gewünschten Fische sammeln. Bei einem neuen Aquarium wird nach der Befüllung mit Wasser und der Bepflanzung der Nitritspiegel gemessen, wenn dieser in Ordnung ist fängt man an einige wenige Fische einzusetzen. Wenn nach 2 Wochen immer noch alles gut ist können weitere eingesetzt werden. Aber wie gesagt, lieber 2 Fische weniger als zu viel!

 

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Welche Wasserpflanzen?

Grundsätzlich sind die Pflanzen im Aquarium nicht nur ein optisches Highlight, sie haben auch die wichtige Aufgabe das biologische System aufrecht zu erhalten. Am besten ordnet man die Pflanzen von Klein (vorne) nach Groß (hinten) an, so versperren Große Pflanzen in der Front nicht die Sicht in das Aquarium hinein. Außerdem bietet diese Anordnung den Aquariumbewohnern mehr Platz zum schwimmen und trotzdem genügen Rückzugsmöglicheiten die gerade bei der Haltung von verschiedenen Arten sehr wichtig sind. Zukünftige Aquarianer sollten sich also mit den Begriffen Vorder-, Mittel-, und Hintergrundpflanzen auseinandersetzen. Solitärpflanzen werden meist mittig an den Seiten eingepflanzt. Je nachdem was für Tiere in dem Aquarium Leben werden auch Schwimmpflanzen, die wie der Name verrät, an der Wasseroberfläche treiben. Diese haben die Aufgabe Schatten zu spenden, Voraussetzung dafür sind natürlich Aquarienbewohner die es etwas dunkler mögen. Bei der Haltung von Garnelen und kleinen Fischen zum Beispiel wir auch gerne auf Moospflanzen zurück gegriffen. Diese Tiere nutzen Moose gerne als Nahrungsquelle und Versteckmöglichkeiten. Das Angebot und die Vielfalt der Aquariumpflanzen ist enorm, daher bitte gut informieren welche Pflanzen zu welchen Tieren passen!

Um zu unseren tollen Pflanzensets Empfehlungen zu kommen bitte hier klicken

 

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Welche Technik und welches Zubehör ist empfehlenswert?

Am wichtigsten sind Filter, da gilt es zwischen Innen- und Außenfiltern zu unterscheiden. Für größere Aquarien ist ein Außenfilter nötig, da dieser Leistungsstärker ist. Außerdem gibt es Außenfilter mit integrierter Heizung, so dass kein Heizstab nötig ist, sofern es kein Kaltwasseraquarium sein soll. Der Innenfilter ist ein wenig kostengünstiger als der Außenfilter, allerdings nimmt er im Aquarium auch ein wenig Platz weg. Die richtige Beleuchtung für das Aquarium ist ebenfalls Elementar wichtig. Sie ist nicht nur dafür da dass die Farben der Fische schön zu erkennen sind sondern sorgen auch dafür dass es den Pflanzen und dem Ökosystem Aquarium gut geht. Pumpen sind bei richtiger Bepflanzung des Süßwasseraquariums unnötig, da die Pflanzen selbst genügend Sauerstoff produzieren können. Außerdem sind Pumpen immer ein gewisser Stressfaktor bei den Fischen, denn Pumpen erzeugen eine Strömung, gegen die die Fische anschwimmen müssen und Laut sind sie auch noch. Auch wichtiges Equipment wie zum Beispiel Kescher, Mulmabsauger, Schwämme zur Reinigung der Scheiben, ein Thermometer und eine Zeitschaltuhr für die Beleuchtung sind empfehlenswert. Für die Urlaubszeit gibt es Futterautomaten falls der nette Nachbar auch keine Zeit hat.

 

 

 

Aquarium-Aquarien-vergleich

 

 

Spielzeug für Fische?

Nein. Fische spielen nicht wie Hunde und Katzen. Um Fische ein wenig zu beschäftigen und Abwechslung zu bieten, kann man Lebendfutter anwenden. Hierzu gehören Tiere wie Wasserflöhe, Salinenkrebse und Mückenlarven. Für mehr Informationen zum Thema Lebendfutter bitte Hier klicken.

 

So das war jetzt ein bisschen input zum Thema Aquarium einrichten. Wichtig ist halt das du es dir gut überlegst und die Fische dann nicht irgendwann vernachlässigst. Wenn du dir jetzt ein Aquarium einrichten möchtest dann klicke hier um zu unseren Empfehlungen zu kommen.